Kategorien
Alle

Floyd Benedikter vor WM-Achternominierung

Bei der U23 Nominierungsregatta auf dem Ratzeburger See ging es am Wochenende bei feucht-schwülen Temperaturen heiß her. Allen voran konnte sich Floyd Benedikter über seinen Rollsitz im U23 Achter für die WM in Racice sichern. Etwas weniger nach Plan verlief das Wochenende für die Brüder Ole und Sönke Kruse. Zusammen versuchten sie im Vierer mit Steuermann, gemeinsam mit Paul Kapperich und Frederik Breuer (Bonn) sowie Stm. Florian Wünsche (Berlin) die Flucht nach vorne. In einem beherzten Rennen konnte die Mannschaft bis 1200 Meter die nationale Konkurrenz in Schach halten, dann musste der Vierer den Bedingungen und der kurzen Vorbereitungszeit Tribut zollen. 
Der reine Vereinsvierer ohne Sterumann mit Tobit Gerittsen, Max Kern, Leonard Bürke und Ivan Maidachevskyi konnte am Sonntag die Regatta mit einem Sieg abschließen. Das junge Nachwuchsteam konnte zwar nicht in die Qualifikation um die WM eingreifen, verließ den Regattaplatz doch zufrieden. “Wir konnten unsere Renntaktik austesten und für die Deutschen Jahrgangsmeisterschaften und darauf folgenden Großbotmeisterschafetn verfeinern,“ so Schlagmann Tobit Gerittsen. 
Aufgrund ihrer Saisonleistung können Ole Kruse, Sönke Kruse und Leonard Bürke noch auf eine Nominierung bei den U23 Europameisterschaften hoffen (4./5. September in Kruszwica, POL).

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.