Kategorien
Alle

Ximena Simsch wird mexikanische Meisterin

Der Coronapandemie ist mir Sicherheit nicht viel positives abzugewinnen. Wenn die heutige Zeit und die technischen Voraussetzungen es möglich machen aus Deutschland an den mexikanischen Meisterschaften im Indoorrudern teilzunehmen ist das allerdings etwas Besonderes. So konnte Ximena Simsch am Wochenende über das Internet und gegen ihre nationale Konkurrenz mexikanische Meisterin im Indoor Rudern für den Ruderverein Münster werden. Die 15 jährige wohnt derzeit im Sportinternat Münster und geht auf das Pascalgymnasium. Sie trainiert seit dem Sommer in Münster während ihre Eltern und ihr Bruder in Mexico-City leben. 

Mit deutlichem Vorsprung konnte sie die Alterskasse U17 für sich entscheiden und ihrem Bruder in der Ferne zeigen, wie man die Konkurrenz in Schach hält. Ihr Bruder, auch ein begeisteter Ruderer, wurde im U23 Bereich 3. und durfte sich somit nicht ganz neben Ximena ganz oben auf dem Treppchen einreihen.

Ximena musste bei den mexikanischen Meisterschaften sogar über die volle 2000 Meter Strecke gehen, wenngleich ihre U17 Trainingsgruppe am Wochenende zum Leistungstest über die 1500 m antreten durfte. Trainer Mario Acosta hatte die mexikanischen Meisterschaften gekonnt in die Vorbereitung der Deutschen Ruderergometermeisterschaften am 13./14. Februar eingebaut und lies die Athleten:innen, in coronaconformen Zeitabständen, einzeln über die 1500 m auf dem Ergometer antreten. Dieser Leistungscheck diente Acosta als Entscheidungshilfe über die Teilnahme an den Deutschen Ruderergometermeisterschaften in Deutschland. Wir dürfen uns also gespannt auf den nächsten Online Wettkampf mit RVM Beteiligung freuen – vielleicht auch wieder mit der mexikanischen Meisterin Ximena Simsch!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.